Order and Chaos in Colonial Trinidad: V. S. Naipaul’s Novel “A House for Mr Biswas”

book image
Thesis (M.A.) from the year 2004 in the subject English Language and Literature Studies – Literature, grade: 1,0, University of Trier, 25 entries in the bibliography, language: English, abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem ersten grossen Roman des aus Trinidad stammenden, in England lebenden Literaturnobelpreistragers Vidiadhar Surajprasad Naipaul, A House for Mr Biswas. Naipaul schildert aus der Erinnerung den Lebensweg seines eigenen Vaters im spatkolonialen Trinidad, der gekennzeichnet ist vom Kampf um Unabhangigkeit und Eigenstandigkeit, von der Suche nach Orientierung und einer gultigen Ordnung in einer von gesellschaftlichen Umwalzungen gepragten Umgebung. Biswas’ individualistische Suche spielt sich ab vor dem Hintergrund einer traditionellen hinduistischen Grossfamilie. Das einzigartige gesellschaftliche Gefuge der Westindischen Inseln in der ersten Halfte des 20. Jahrhunderts und insbesondere das Vorhandensein einer zahlenmassig betrachtlichen indischen Minderheit bedarf zunachst einer knappen geschichtlichen Herleitung. Die Strukturen und Ordnungsprinzipien der indischen Gesellschaftsgruppe – und die Entwicklungen, denen diese unterworfen sind – werden dann anhand der Tulsis, der Grossfamilie, in die Biswas einheiratet, naher beleuchtet. Im Anschluss daran folgt eine Auseinandersetzung mit Biswas selbst. Zum besseren Verstandnis seines Charakters erfolgt zunachst eine Untersuchung seines eigenen familiaren Hintergrunds. Dieser bildet eine Erklarungsgrundlage fur Biswas’ Orientierungsversuche. Verschiedene Orientierungsangebote, die sich ihm im Laufe seines Lebens eroffnen, werden auf ihre Gultigkeit fur Biswas hin untersucht. Abschliessend wird neben dem Versuch einer Klarung der Ausgangsfrage – konnte Biswas’ Sehnsucht nach Ordnung gestillt werden? – auch den Besonderheiten des Autors Naipaul, der Leser und Rezensenten in Ost und West gleichermassen fasziniert wie polarisiert, einige Aufmerksamkeit gew

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *